Wednesday, 27. July 2017 You are not logged in... [Log In]
 

Ganzheitlicher Kostenvergleich von “Landfill” und “Waste to Energy” in Sao Paulo

Auf Einladung des brasilianischen Präsidenten Luiz Inácio Lula da Silva sind im November 2008 in Sao Paulo (Brasilien) Minister und hohe Beamte aus mehr als 100 Staaten zu einer internationalen Konferenz über Biokraftstoffe zusammengekommen. Im Mittelpunkt der fünftägigen Veranstaltung stand ein Meinungsaustausch über die Frage, wie die Produktion von Bioenergie vorangebracht werden kann, ohne die internationale
Nahrungsmittelsicherheit und ökologisch sensible Gebiete zu gefährden.

Für die Frage der Umweltverträglichkeit von Biokraftstoffen ist insbesondere entscheidend, auf welchen Flächen der Anbau von Energiepflanzen stattfindet. So hat Ethanol aus brasilianischem Zuckerrohr eine hervorragende Treibhausgasbilanz, wenn die Pflanzen auf bisher schon genutzten Flächen angebaut werden. Findet der Anbau aber auf Savannenflächen statt oder verdrängt andere Nutzungen dorthin, kehrt sich die positive Klimabilanz um. Während Brasilien und der Rest der Welt noch darüber diskutieren inwieweit Bioenergie der Nachhaltigkeit dient, werden in Sao Paulo nach wie vor Abfälle auf riesigen Deponien abgelagert. Auf der Klimakonferenz in Posen proklamiert Brasilien die Führungsrolle unter den Schwellenländern. Da Silvas „nationaler Plan zum Klimawandel" ist beeindruckend und markiert einen Richtungswechsel in der Klimapolitik des südamerikanischen Landes. Erstmals legt ein Schwellenland nationale quantitative Emissionsminderungsziele vor. Brasilien setzt vor allem bei den Emissionen durch Entwaldung an. Sie sollen bis 2017 schrittweise um 72 Prozent gesenkt werden. Ab 2015 soll durch massive Aufforstungen ein vollständiger Ausgleich der Entwaldung erreicht werden. Flankiert wird dies durch Maßnahmen im Energiebereich, die auf eine Steigerung der Effizienz, die breitere Nutzung der erneuerbaren Energien und den Einsatz von Biokraftstoffen abzielen. Ein wichtiger Bestandteil der Strategien zur Zielerreichung soll die Umsetzung von Waste to Energy Plants (WEP) sein. Diese Wahrnehmung der thermischen Abfallbehandlung zeugt vom ganzheitlichen Denken bei der industriellen Energieversorgung unter Nutzung eines Brennstoffes, der heute unter enormer CO2-Belastung nach wie vor deponiert wird. Brasilien befindet sich im Aufschwung. Um den angestrebten Wachstumstrend aufrecht zu erhalten, sind umfangreiche Investitionen in die Infrastruktur und die Hebung nationaler Energieressourcen vorgesehen. Die Region Sao Paulo ist ein guter Ort, um Entsorgungssicherheit, Energieversorgung
und Klimaschutz zu verbinden.



Copyright: © Veranstaltergemeinschaft Bilitewski-Faulstich-Urban
Source: 14. Fachtagung thermische Abfallbehandlung (March 2009)
Pages: 22
Price: € 11,00
Autor: Dipl.-Ing.(TU) Werner P. Bauer
Dr.-Ing. Thomas König
Dipl.-Ing.; Dipl. Wirtschafts.-Ing. Wolfgang Scholz

  This article can be purchased via our partner ASK-EU.   



BEST PRACTICE

Waste-to-Energy (WtE) facility

Renergia, a brand new Waste-to-Energy (WtE) facility opened in Canton Lucerne, shows that Waste-to-Energy can provide reliable heat for industries.

Category: Incineration / Waste-to-Energy plant
Executing firm: Renergia Zentralschweiz AG

MBT Ljubljana, Slovenia

In Slovenia arises one of the largest and most modern waste treatment plants in Europe.

Category: Recycling / MBT
Executing firm: STRABAG AG

Flue Gas Cleaning

The final unit of the incineration plant is one of the most important parts as it has the objective of cleaning the air pollutants produced.

Category: Incineration
Executing firm: ete.a - Ingenieurgesellschaft für Energie– und Umweltengineering & Beratung mbH

Batch Dry Fermentation

The biogas produced from the waste can be converted in a CHP to electrical and thermal energy or fed as processed bio-methane into the natural gas grid or used as fuel (CNG).

Category: Recycling / Fermentation
Executing firm: BEKON Energy Technologies Co. & KG

MBT Warsaw, Poland

The Bio-Dry™ system is a static, aerated and flexibly enclosed reactor for the biological drying of various solid waste matters containing some biodegradable contents.

Category: Recycling / MBT
Executing firm: Convaero GmbH

 
  Advertise with us | Sitemap | Contact | Legal © 2009, WtERT GmbH